Navigation

Worte wie Lichter

 

Pater-Kentenich-Lesung


Aktuelle Ausgabe

 

Das Liebesbündnis – Weg zum Vater (Teil 3)


Die zweite Antwort oder das zweite Geschenk, das der Himmelsvater uns zu geben sich verpflichtet: die unentwegte Sorge, uns frei zu machen von allen eigensüchtigen Wünschen. Wir modernen Menschen haben ja gar keine Ahnung, was wahre, echte Liebe ist. Ach, was heißt das, wenn wir bewusst oder unbewusst uns selber suchen! Selbstsüchtige Liebe ist keine echte Liebe. Der Heiland hat uns selber das große Gesetz eingeprägt:

Wer sich selber gewinnen will, wer noch etwas für sich behalten will, der verliert sich, der wird nie innerlich frei und froh. Wer sich aber Gott ganz und ungeteilt hingibt – das muss nicht in der (Lebens)form des Ordens sein, das kann auch in der ehelichen Lebensform sein –, wer sich also selber verliert und hingibt, der gewinnt sich. Er wird eine freie Persönlichkeit, eine starke Persönlichkeit, eine fruchtbare Persönlichkeit.

weiterlesen

 


 

 

  

E-Mail: *
* Pflichtfeld

Eine E-Mail an Pater-Kentenich-Lesung schreiben


 

Kontakt

Schönstattbewegung
Frauen und Mütter
Berg Schönstatt 8
56179 Vallendar
Fon: 0261/6506–2202
Mail: info[  ]s-fm.de
www.s-fm.de